zurück

BAUEN MIT HOLZ 7-8.2017: Oben

Editorial - Mit einer gewissen Tradition sind wir in dieser Augustausgabe der BAUEN MIT HOLZ wieder oben unterwegs – nämlich am Dach. Doch stecken in dem Begriff „Oben“ einige weitere Bedeutungen.

Schäfer_545
Wolfgang Schäfer. Bild: Radach

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am 13. Juni 2017 hat der Hamburger Senat Änderungen in der Hamburgischen Bauordnung beschlossen, die zukünftig das Bauen in Holz bis zur Hochhausgrenze ermöglichen sollen. Sobald sie amtlich sind, können in der Hansestadt tragende oder aussteifende Bauteile, die hochfeuerhemmend oder feuerbeständig sein müssen, in massiver Holzbauweise umgesetzt werden. Demnach tut sich was da oben – in den Köpfen genauso wie in den oberen Geschossen und in den oberen Regionen der Deutschlandkarte.

In einem anderen „Oben“, nämlich oben bei der neuen Landesregierung Nordrhein-Westfalen, ist man derweil drauf und dran, die geplante Umsetzung der neuen Landesbauordnung erst einmal auszusetzen. „Das Bauministerium wird dem Landesgesetzgeber vorschlagen, die Fristen zum Inkrafttreten der Landesbauordnung vom 28. Dezember 2017 um zwölf Monate auf den 28. Dezember 2018 zu verschieben“, heißt es dazu auf den Internetseiten der Architektenkammer NRW. Die Entwicklungen genau zu beobachten, scheint hier mehr als angebracht.

„Oben“ bedeutet aber natürlich auch, erfolgreich zu sein, und das sind die Zimmereibetriebe derzeit. Im aktuellen Lagebericht von Holzbau Deutschland ist zu lesen: „Die Zimmerer- und Holzbauunternehmen blicken überwiegend zufrieden auf das zurückliegende Winterhalbjahr 2016/2017 und erwarten auch im kommenden Jahr eine positive Geschäftsentwicklung.” Ganz oben rangiert die Holzbaubranche übrigens auch, wenn es um die Ausbildungsquote geht. Die war 2016 mit 10,8 Prozent nahezu doppelt so hoch wie in der Gesamtwirtschaft.

Und schließlich waren auch wir, die Redaktion der BAUEN MIT HOLZ, gemeinsam mit einigen Lesern oben: oben auf dem Ettelsberg im Sauerland. Dort war mit dem MTB-Adventure eine etwas andere Fachveranstaltung zu erleben, bei der neben der Weiterbildung das Mountainbiking und das Networking den Rahmen bildeten.

„Oben“ hat einige Facetten – genauso wie der moderne Holzbau und die hervorragenden Betriebe, die ihn ausmachen.

Ich wünsche Ihnen mit dieser Ausgabe der BAUEN MIT HOLZ eine aufschlussreiche Lektüre.

Wolfgang Schäfer

Titel BMH 7-8.2017

BAUEN MIT HOLz Mini-abo

BAUEN MIT HOLZ Mini-Abo
BAUEN MIT HOLZ Jahres Abo
BAUEN MIT HOLZ Jahres-Abo Ausland
BAUEN MIT HOLZ Ausbildungs-Abo

Alle BAUEN MIT HOLZ Abos im Überblick

SERVICE-HOTLINE


Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!

Leserservice - 0221-54 97 304

Montag - Donnerstag 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Bauen mit Holz auf Facebook