zurück

Richtfest: Mit Gunst und Verlaub

Auf den Tag genau vier Monate nach dem ersten Spatenstich feierte der Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden Württemberg am 17. Juni 2011 das Richtfest seines neuen Geschäftsgebäudes im Scharnhauser Park in Ostfildern bei Stuttgart.

0911-530 Richtfest Verbandsgebäude Zimmerer BaWü Bild.jpg
Beim Richtfest am 17. Juni 2011 baten die Zimmerleute des ausführenden Holzbaunternehmens Müllerblaustein mit dem traditionellen Richtspruch um Segen für das neue Verbandsgebäude und wünschten allen, die darin schalten und walten alles Gute für die Zukunft. Bild: BAUEN MIT HOLZ

Der Verbandsvorsitzende Josef Schlosser konnte bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen etwa 60 Gäste begrüßen und ihnen zusammen mit dem Architekten Eckart Mauch und dem Vorsitzenden des Berufsförderungswerks Karl-Heinz Schmid das Gebäude, seine Konstruktion und seine Architektur erläutern.

Im Anschluss daran kletterten die Zimmerer des ausführenden Holzbauunternehmens Müllerblaustein auf das Gerüst des Gebäudes, von wo aus der Geschäftsführer Reinhold Müller den Richtspruch sprach. Danach zerschmetterten die Zimmerleute in guter alter Tradition ihre Gläser vor dem Rohbau, bevor sie die Gäste zum Richtschmaus in das Gebäude einluden.

Bei dem Verbandsgebäude haben sich die Verantwortlichen für einen Bau entschieden, bei dem die Außenwände größtenteils als hochgedämmtes Holzständerwerk ausgeführt sind. Im vorderen Bereich kragt das Obergeschoss einige Meter aus. Dort wurde für die Seitenwände Brettsperrholz eingesetzt. Auch die Innenwände und der dreigeschossige Aufzugsschacht sind aucsBrettsperrholz hergestellt. Der Rohbau des Gebäudes mit einem umbauten Raum von 7500m³ wurde nach der Vorfertigung in der Zimmerei in sechs Wochen errichtet. Dies gesamten Baukosten belaufen sich nach Aussagen des Verbandes auf rund 4,5 Millionen Euro.