zurück

Absage: denkmal 2020 findet nicht statt

Aufgrund der aktuell sehr dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie verschärfen sich auch zunehmend die Rahmenbedingungen für die diesjährige Messev. Trotz des genehmigten und praxiserprobten Hygienekonzeptes „Safe Expo“ ist der Leipziger Messe als Veranstalter aufgrund weiterer rechtlicher Einschränkungen eine verlässliche Durchführung der beiden Veranstaltungen nicht möglich.

denkmal 2020

„Diese Entwicklung ist bitter und wir bedauern zutiefst, diese Entscheidung treffen zu müssen. Denn der Zuspruch aus der Branche ist nach wie vor sehr groß. Trotz der schwierigen Vorbereitungsphase konnten wir gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnern ein umfassendes und spannendes Angebot auf die Beine stellen. Doch die Rahmenbedingungen verschärfen sich durch die aktuelle Pandemielage in einem so hohen Tempo, dass eine Durchführung der denkmal und MUTEC 2020 faktisch unmöglich wird“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Gern hätten wir der Branche auch in diesem schwierigen Jahr die Plattform gegeben, die sie benötigt und seit vielen Jahren schätzt. Wir bedanken uns bei allen Mitstreitern und Unterstützern für das Vertrauen, das sie uns entgegengebracht haben, und richten nun den Blick nach vorn auf die denkmal und MUTEC 2022.“

Die denkmal findet seit 1994 alle zwei Jahre auf der Leipziger Messe statt und hat sich seitdem zur Europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung entwickelt. Parallel zur denkmal findet seit 2010 die MUTEC – Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik statt. Gemeinsam bilden die denkmal und MUTEC einen europaweit einzigartigen Messeverbund, der eine Brücke zwischen den verschiedenen Branchen schlägt und den interdisziplinären Dialog rund um den Erhalt des Kulturerbes vorantreibt.

Die nächste Auflage der denkmal findet vom 24. bis 26. November 2022 statt.

Über die denkmal

Die denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein hochkarätiges international aufgestelltes Fachprogramm. Zur denkmal 2018 präsentierten 447 Aussteller aus 19 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. Im Fachprogramm warteten rund 200 Veranstaltungen auf das interessierte Publikum. Zur 13. Auflage der Messe kamen 14.200 Besucher (gemeinsam mit der MUTEC). Parallel zur denkmal finden die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik MUTEC sowie die Fachmesse Lehmbau statt.