zurück

Baden-Württemberg und Sachsen: Klage gegen die Musterbauordnung MVV TB

Swiss Krono Group hat im Dezember 2018 bei den Verwaltungsgerichten Baden-Württemberg und Sachsen einen Normenkontrollantrag gemäß § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGo) gestellt. Das Ziel: Die Überprüfung der Rechtmäßigkeit einzelner Vorschriften in der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VwV-TB).

Swiss Krono

Dabei sind Baden-Württemberg und Sachsen mit der Umsetzung dieser Regelwerke anderen Bundesländern voraus. Sollte Deutschland, entgegen bestehender Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH, Urt. V. 14.10.2014), eigene Regelungen beim Umgang mit Bauprodukten schaffen, wird das den Holzbau in Deutschland laut Swiss Krono verkomplizieren und verteuern. Diese Konsequenzen beträfen die gesamte deutsche Bauwirtschaft, insbesonders diejenigen, die sich für Projekte mit Holzwerkstoffe einsetzt und damit einen umweltfreundlichen und klimaneutralen Ansatz vertreten.

Die Gruppe möchte mit dem gestellten Normenkontrollantrag die negative Entwicklung von Deutschland abwenden. Die internationale Gültigkeit von einheitlichen Richtlinien wird von der Gruppe als ausserordentlich wichtig erachtet. Um die Grundsätze des EU-Binnenmarktes zu verteidigen setzt sich das Unternehmen für eine einheitliche europäische Regelung von VOC-Emissionen aus Bauprodukten ein.