zurück

bmH bauen mit Holz 12.2019: Sachlicher Fortschritt auf starken Säulen

Die Entwicklung der Gumpp & Maier GmbH hat sich parallel zum modernen Holzbau vollzogen. Von kleinen, handwerklichen Einzelbauvorhaben auf dem Land verlief sie zu seriellen Großprojekten im urbanen Raum, die wegweisend für die gesamte Branche sind.

bmH Titel Gumpp Maier
Bedingt durch den Bauboom und den wachsenden Anteil des Holzbaus investierten Gumpp & Maier in eine neue, 50 m lange x 22,5 m breite Lager- und Logistikhalle in Binswangen. Bild: Eckhardt Matthäus

Binswangen, eine kleine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Dillingen, etwa 40 km nordwestlich von Augsburg gelegen, ist der Ort, in dem das mittelständische Holzbauunternehmen seit 15 Jahren seine ganz eigene Erfolgsgeschichte schreibt. Gleich zwei gestandene Fachleute aus dem Zimmererhandwerk – Alexander Gumpp und Josef Maier – hatten im Jahr 2004, nach Erfahrungen mit anderen Unternehmungen, einen Neuanfang gewagt. Dabei erfolgte die Ausrichtung des Unternehmens von vornherein mit einer mehrkanaligen Strategie, um die systemischen Schwankungen des wechselhaften (Holz-)Baugeschäftes ausgleichen zu können. Zugleich setzte man frühzeitig auf moderne, CAD-basierte Planungstools und neueste CNC- und Prozesstechnik, die die holzbaulichen Möglichkeiten in Präzision, Durchsatz und Qualität kontinuierlich auf ein neues Vorfertigungslevel haben heben können. Der eingeschlagene Weg gibt den beiden recht: in vergleichsweise kurzer Zeit ist es gelungen, sowohl den Umsatz, als auch die realisierten Bauprojekte und die Mitarbeiterzahl zu verfünffachen. Und das, ohne zu defokussieren oder die mitwachsenden Strukturen zu vernachlässigen. Heute erwirtschaftet die Gumpp & Maier GmbH mit rund 100 Mitarbeitern ca. 20 Millionen Euro Umsatz p.a. Dabei entfallen auf den Bereich Großprojekte, wie den mehrgeschossigen, urbanen Holzbau, den Gewerbe- und Objektbau und die Sanierung gut 75 % des Umsatzes, während das in den Anfangsjahren starke Segment der Ein- und Zweifamilienhäuser sich bei einem Viertel des Bauvolumens eingependelt hat.

Titel bmH 12.2019

Lager- und Logistikhalle am Puls der Zeit

Bedingt durch den Bauboom und den wachsenden Anteil des Holzbaus erfolgten in jüngster Zeit weitere Investitionen, um die stetig gestiegene Nachfrage personell, maschinen- und gebäudetechnisch abbilden zu können.

Im Zuge dessen wurde eine neue, 50 m lange × 22,5 m breite Lager- und Logistikhalle errichtet, die wie kein zweites Wirtschaftsgebäude vorher die Ausrichtung und Strategie der Binswanger Holzbauer widerspiegelt. Das Bauwerk besticht durch seine vitale Form, die von einer hölzernen Bekleidung an der Nordost-Fassade hervorgebracht wird.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in bmH bauen mit Holz 12.2019.

Autor: Marc Wilhelm Lennartz