zurück

Denkmal/Mutec: Leipziger Messe mit Besucherzuwachs

13.900 Besucher nutzen die Möglichkeit sich auf der 12. Auflage der europäischen Leitmesse Denkmal und der parallel stattfindenden internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik Mutec über die neuesten Branchenentwicklungen und aktuelle Themen zu informieren.

Denkmal 16, Leipzig
Die Denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Bild: Denkmal

„Mit einem deutlichen Besucherzuwachs aus dem In- und Ausland hat die denkmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie europaweit die wichtigste Veranstaltung für die gesamte Branche ist“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Auch die Mutec erfuhr einen Besucheranstieg und feierte eine sehr erfolgreiche Premiere als Eigenveranstaltung der Leipziger Messe. Als Verbund rund um den Erhalt des Kulturerbes übernimmt das internationale Messeduo eine Vorreiterrolle.“

Die Denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Mit 435 Ausstellern aus 17 Ländern deckte die Denkmal laut Veranstalter die gesamte Bandbreite der Denkmalpflege und Restaurierung ab. Der Fachbesucheranteil war traditionell sehr hoch und jeder achte Besucher kam aus dem Ausland.

Internationale Vielfalt prägte auch das Fachprogramm, das über 150 Veranstaltungen umfasste. Neben Tagungen, Workshops und Fachvorträgen fanden verschiedene Podiumsdiskussionen und Expertenrunden statt. Darüber hinaus wurden Best-Practice-Beispiele aus nationalen und internationalen Projekten vorgestellt.