zurück

Der Zimmermann 1-2.2021: Wie steht es um den Holzbau?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nun ist es endlich so weit, der Holzbau ist voll und ganz in der Bauwelt angekommen. Derzeit werden viele spannende Projekte in Holz gebaut und geplant. In Hamburg entsteht ein Holzhaus mit 18 Etagen, ein siebenstöckiges Holzgebäude soll ab Ende 2021 400 Büros des Bundestags beherbergen, und für das ehemalige Flughafengelände in Berlin Tegel existiert die Idee, das größte Holzbauviertel der Welt wachsen zu lassen.

Angela Trinkert
Angela Trinkert. Bild: Balsereit

Und was passiert? Die Preise für das Bauholz haben sich verteuert, und es bleibt zu hoffen, dass diese Entwicklung den Trend zum Holzbau nicht wieder zunichte macht. Was die Ursachen für den Preisanstieg sind, können Sie in dem Interview mit Franz Merkle, Vorsitzender der Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e.V., auf Seite 27 nachlesen.

Eine relativ ressourcenschonende Holzbauweise ist der Holzrahmenbau. Verschiedene Ausbildungsstätten führen mittlerweile im Rahmen der Ausbildung oder des Meisterkurses intensiv in den Holzrahmenbau ein. So bietet auch das Bundesbildungszentrum in Kassel einen entsprechende Schulung, wie Sie im Fachtraining auf Seite 12 lesen können. Dafür waren so einige Investitionen erforderlich. Dass aber das Bauen mit Holz derzeit politisch gewollt ist, zeigen die Fördergelder von Land und Bund, die diese Investitionen ermöglichten.

Die Messe Bau Online war leider enttäuschend, vergleicht man sie mit dem Aufgebot, das ansonsten alle zwei Jahre in München aufgefahren wird. Sowohl von den Ausstellenden als auch von den Besuchenden nahm im Vergleich zu den letzten Jahren nur ein Bruchteil das digitale Format wahr. Aber es gab hier und dort durchaus Neuigkeiten zu erfahren, wenn man nur etwas suchte. Mehr dazu auf Seite 18.

Beim ersten Mal haben wir es ausprobiert, beim zweiten Mal ist es Tradition, wie wir hier im Rheinland sagen. Diese Doppelnummer erscheint am Anfang eines Jahres bereits zum zweiten Mal geteilt in Der Zimmermann und Die Zimmerin, jetzt dann als Tradition etabliert. Also, das Heft einmal um 180° drehen, und Sie werden noch mehr Fachinformationen erfahren.

Ob diesseits oder jenseits, ich wünsche Ihnen eine nützliche Lektüre.

Ihre

Angela Trinkert Management Programm a.trinkert@bruderverlag.de

Titel DZI 1-2.2021