zurück

DER ZIMMERMANN 12.2017: Ordnung ist das halbe Leben

Liebe Leserin, lieber Leser, das sind Sprüche, über die man früher nur stöhnte, wenn die Eltern sie anbrachten, damit man mal wieder sein Zimmer aufräumte. Und heute rollen die eigenen Kinder genervt mit den Augen, wenn wir sie damit zu mehr Ordnung animieren wollen. Und seien wir doch mal ehrlich, Ordnung zu halten ist lästig und Ordnung wiederherstellen noch viel mehr.

Trinkert_545
Angela Trinkert. Bild: Radach

Ausreden wie „das Genie beherrscht das Chaos“ helfen uns, ein fehlendes Management als gegeben hinzunehmen.

Auch wenn wir mit solchen Sprüchen gerne kokettieren, um unsere Schludrigkeit zu überspielen, natürlich stimmt es, ein etwas chaotischer Arbeitsplatz kann die Kreativität durchaus fördern. Aber nur, wenn einem die Unordnung wirklich nicht über den Kopf steigt und wenn man diesen Arbeitsplatz für sich allein hat, denn jeder hat sein ganz persönliches Chaossystem, in dem auch nur er sich zurechtfindet. Teilt man sich dagegen den Arbeitsplatz mit Kollegen, dann sollte man so rücksichtsvoll sein, eine Ordnung, mit der alle zurechtkommen, einzuhalten. Vor allem gilt dann „Zeit ist Geld“. Langes Suchen kostet und macht schlechte Laune. Beides ist nicht schön für das Betriebsklima.

Leider ist gerade beim gründlichen Aufräumen aller Anfang schwer. Oft weiß man gar nicht, wohin mit dem ganzen Kram, was kann weg, was wird noch gebraucht. Dann kann Hilfe von außen sinnvoll sein, wie der Artikel auf Seite 30 zeigt. Ein Holzbauunternehmen wollte vor der Neuanschaffung einer Nagelbrücke das Lagermanagement optimieren, um auch wirklich die Vorteile dieser Maschine ausschöpfen zu können. Dafür ließ es sich von dem Projektmanager des Holzbaunetzwerks 81fünf, in dem es Mitglied ist, beraten. Nachher kam ein Ordnungs- und Logistikkonzept heraus, das allen die Arbeit erleichtert. Und was für ein schönes Gefühl es ist, endlich mal wieder aufgeräumt zu haben, das wissen wir alle selbst. Viele nutzen die Zeit jetzt vor Weihnachten, um mal wieder aufzuräumen. Vielleicht reicht die Zeit, um mal grundsätzlich über ein Ordnungssystem nachzudenken.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Ihre Angela Trinkert

PS: Ordnung sorgt auch für Sicherheit im Betrieb. Wer zu dem Thema „Arbeitssicherheit“ mehr erfahren möchte, ist herzlich zu unserem Messerundgang auf der DACH+HOLZ International in Köln eingeladen. Mehr dazu auf Seite 7.