zurück

DER ZIMMERMANN 9.2017: Herbstzeit ist Bildungszeit

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Herbst naht in großen Schritten, und mit ihm beginnt auch wieder die Zeit der Fort- und Weiterbildungen und der Branchenveranstaltungen.

Trinkert_545
Foto: Angela Trinkert. Bild: Radach

Unsere Bildungsrubrik „Frisches Wissen für das Zimmererhandwerk“ umfasst in der Printausgabe knapp vier Seiten, in der Digitalausgabe ist sie noch wesentlich länger, und mein beruflicher Terminkalender ist für die nächsten Monate prall gefüllt. Eine Veranstaltung möchte ich Ihnen ganz besonders ans Herz legen. Aufgrund der sehr guten Resonanz in Berlin wiederholt der Bruderverlag gemeinsam mit dem Beuthverlag das Holzbauforum 2017 am 26. und 27. September in Darmstadt.

Der Themenschwerpunkt der Vorträge liegt wieder auf dem urbanen Bauen, das uns angesichts der Wohnungsknappheit in den Städten sicherlich noch einige Jahre beschäftigen wird.

Dank des neu gewählten Veranstaltungsorts wird nun auch den im Südwesten Deutschlands Ansässigen die Möglichkeit geboten, sich weiterzubilden, ohne lange Anfahrtswege in Kauf nehmen zu müssen. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.holzbauforum-online.de .

Aber auch die aktuelle Ausgabe von DER ZIMMERMANN soll Ihnen für den Ausbau Ihres fachlichen Wissens nützlich sein. Eine Handlungsanweisung, wer welche Aufgabe bei der Erstellung des Luftdichtheitskonzepts hat, gibt der Artikel auf Seite 8. Der zweite Teil zu Wärmedämmverbundsystemen auf Holzfaserbasis und Brandschutz beschäftigt sich ab Seite 12 mit Brandwänden und Mehrgeschossern. Welche Regelungen bei der Befestigung von Plattenwerkstoffen mit Klammern zu beachten sind, erläutert der Beitrag auf Seite 14. Das Fachtraining zeigt ab Seite 18 auch im zweiten Teil zu diesem Thema, wie der Herstellungs- und Montageprozess von Dächern durch Elementierung einfacherer und sicherer werden kann. Und last but not least gibt uns der Artikel auf Seite 30 einen Überblick über Baustellen-Apps, mit denen die Dokumentation von Baustellen auf digitalem Wege erstellt werden kann.

Ich wünsche Ihnen, auch mit vollen Auftragsbüchern, Muße und Zeit für die Weiterbildung.

Ihre

Angela Trinkert

Bauen mit Holz auf Facebook