zurück

Deutsche Stiftung Denkmalschutz: Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg verliehen

Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ wurden Mitte Dezember 2019 sechs Denkmaleigentümer und 33 Handwerker unterschiedlicher Gewerke aus Baden-Württemberg ausgezeichnet. Den 1. Platz gewinnt Holzbau Schmäh aus Meersburg mit der Restauration eines barocken Wohnhaus.

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg
Die Preisträger des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege 2019 in Baden-Württemberg im Neuen Schloss in Stuttgart. Foto: Franziska Kraufmann

Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert. Im Jahr 2019 wurde der Preis in den Bundesländern Baden-Württemberg und dem Saarland ausgeschrieben, 2020 stehen Niedersachsen und Sachsen an.

1. Preis: Barockes Wohnhaus, Meersburg

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg Barockes Wohnhaus
1. Preis: Barockes Wohnhaus, Stefan-Lochner-Straße 14, 88709 Meersburg. Foto: R.Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Das barocke Wohnhaus von 1724 ist Teil einer Reihe gleichartiger Bauten an der Stefan-Lochner-Straße, die der damalige Fürstbischof von Konstanz für Beamte seiner Residenz in Meersburg errichten ließ. Es wurde zuletzt in den 1980er Jahren saniert und erhielt dabei, wie viele andere Bauten des Ensembles, große Giebelgauben. Mit den neuen Eigentümern, dem Ehepaar Anja und Tobias Thumm, ist das Denkmal wieder zu einem Kleinod geworden. Statt sich mit einer bloß oberflächlichen Renovierung zu begnügen, ließen sie sich von der Notwendigkeit einer sorgfältigen Bauuntersuchung und Schadenskartierung überzeugen, die die Grundlagen für die behutsame Instandsetzung lieferten. Ein Team von qualifizierten und in der Denkmalpflege erfahrenen Handwerkern arbeitete bei der Lösungsfindung eng zusammen, um die Qualität des Kulturdenkmals wieder in Wert zu setzen. Das Ergebnis ist eindrucksvoll und verbindet die überkommene Bausubstanz mit modernem Wohnkomfort. Die vorbildliche und fundierte Vorgehensweise und die hochkarätigen handwerklichen Leistungen haben die Jury so überzeugt, dass sie das barocke Wohnhaus in Meersburg mit dem ersten Preis auszeichnet.

Eigentümer:
Anja und Tobias Thumm
Ludwig-Finckh-Weg 15
71229 Leonberg

HANDWERKER:
 Zimmerer:
Holzbau Schmäh
Schützenstr. 5
88709 Meersburg

Stuckateur:
Pfau GmbH
Meersburger Str. 26
88718 Daisendorf

Maler und Lackierer:
Waibel GmbH
Daisendorfer Str. 5/1
88709 Meersburg

Installateur und Heizungsbauer:
Philip Bad und Haustechnik
Schützenstr. 7
88709 Meersburg

Elektrotechniker:
Elektro Dreher
Am Stadtgraben 5
88709 Meersburg

Maurer und Betonbauer:
Baugeschäft Theo Schley
Hansjakobstr. 24
88709 Hagnau

2. Preis Alte Molkerei, Kupferzell

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg
2. Preis: Alte Molkerei, Kirchgasse 18, 74635 Kupferzell. Foto: R.Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Mit großem Respekt vor dem Bestand hat Birgit Theobold die Alte Molkerei aus dem späten 19. Jahrhundert in Kupferzell wieder instand gesetzt. Mit den qualitätvollen Arbeiten an dem in direkter Nachbarschaft zur Kirche gelegenen Bau hat sie als Eigentümerin und Architektin einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des historischen Ortskerns geleistet. Dank einer gründlichen Planung, großem Geschick bei der Auswahl und dem Einsatz der für die Herausforderungen am Denkmal geeigneten Handwerker und dank kluger Anleitung bei den Reparaturarbeiten an Naturstein, Backstein und Holzwerk entstand in enger Abstimmung mit allen Beteiligten ein vorbildliches Ergebnis. Dabei wurde der denkmalpflegerische Grundsatz, der Reparatur den Vorzug vor der Erneuerung zu geben, mit überzeugender Qualität umgesetzt. Birgit Theobald hat sich auf das Denkmal eingelassen und die neue Nutzung als Büro und Wohnung dem Potenzial des ehemaligen Gasthauses mit Molkerei und Verkaufsraum sensibel angepasst. Für die denkmalgerechte Wiederbelebung eines wichtigen Zeugnisses der Ortsgeschichte zeichnet die Jury die Eigentümerin mit einem zweiten Preis aus.

Eigentümerin:
Dipl.-Ing. Birgit Theobold
Kirchgasse 18
74635 Kupferzell

Architektin:
Dipl.-Ing. Birgit Theobold
Kirchgasse 18
74635 Kupferzell

HANDWERKER:
 Maurer und Betonbauer:
Dengel Bau GmbH
Burgwiesen 3
74214 Schöntal-Berlichingen

Steinmetz:
Christian Gnamm
Im Äckerbrunnen 1
97993 Creglingen

Ziegler:
Briqueterie Pierre Lanter
Rue de la Tuilerie
F-67270 Hochfelden

Zimmerer:
Zimmerei – Holzbau Warti
Gerhard Warti
Schafhofweg 7
74635 Kupferzell

Klempner:
Schnell Haustechnik GmbH
Max-Eyth-Str. 15
74632 Neuenstein

Holzbildhauer:
Tischlermeister Roland Theobold
Hohenloher Str. 46
74243 Langenbrettach

Maler und Lackierer:
Uwe Roll
Bahnhofstr. 12
74547 Untermünkheim

Stuckateur:
Thomas Schneider
Badau 2
74673 Mulfingen

Elektrotechniker:
Elektro-Krumrey GmbH
Jörg Krumrey
Obere Vorstadt 6
74635 Kupferzell

Installateur und Heizungsbauer:
Metz Haustechnik KG
Peter Metz
Dieselstr. 14
74653 Künzelsau

2. Preis: Ehemaliger Torkel, Salem

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg

Bereits seit vielen Jahren stand der auf das Jahr 1786 datierte ehemalige Torkel des Klosters Salem am Ortsrand von Mittelstenweiler leer. Neue Nutzungsideen mit vielfältigen baulichen Veränderungen bis zur Übernutzung standen im Raum, bevor das Ehepaar Helga und Dirk Schumacher seine Leidenschaft für den Fachwerkbau mit seinem mächtigen Walmdach entdeckte. Sie wollten den barocken Funktionsbau nur sehr behutsam nutzen, damit der großartige Raumeindruck der stützenfreien Halle mit ihrem barocken Dachwerk gewahrt bleibt. Mit qualifizierten Handwerksbetrieben, unter Einbindung einer versierten Architektin und in enger Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege wurde der historische Bau von späteren Zutaten befreit und bis hin zur Rekonstruktion der Tore sensibel wiederhergestellt. Besonders eindrucksvoll ist der in traditioneller Handwerksweise instand gesetzte barocke Dachstuhl, der sichtbar bleibt. Dabei wurde das gesamte Umfeld des ländlichen Objektes mit großem Einfühlungsvermögen angemessen gestaltet. Die Jury bewertet diesen umfassenden Einsatz für einen nutzungsneutralen Erhalt mit einem zweiten Preis.

Eigentümer:
Helga und Dirk Schumacher
Winzerweg 3
88682 Salem-Mittelsteinweiler

Architektin:
Corinna Wagner
Im Kirchleösch 31
88662 Überlingen

HANDWERKER:
 Zimmerer:
Holzbau Schmäh
Schützenstr. 5
88709 Meersburg

Glaser:
Salemfenster GmbH
Stefan Haas
Abt-Anselm-Weg 2
88682 Salem

Landschaftsgärtner:
Graswerkstatt Stefan Becker
Albert-Schweitzer-Str. 35
76316 Malsch

Maurer und Betonbauer:
Lohnerbau
Vorstadt 30
78234 Engen

Metallbauer:
Kunstschmiede Schlosserei Metallgestaltung
Peter Klink
Lindenstr. 2
88630 Pfullendorf

3. Preis: Hofgut mit Wohnhaus

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg
3. Preis: Hofgut mit Wohnhaus, Bolbergstraße 19, 72116 Mössingen. Foto: R.Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Das Winkelgehöft des 17. Jahrhunderts in Mössingen-Öschingen am Fuß der Schwäbischen Alb hat durch seine neuen Eigentümer Sylvia Lange-Schneemilch und Andreas Schneemilch wieder eine Zukunft. Sie haben die gesamte Fachwerk-Hofanlage mithilfe eines eingespielten Handwerkerteams, das mit Fachkunde und Respekt vor der denkmalgeschützten Substanz an die Arbeit ging, gerettet. Dabei hatten sie für die teils vom Einsturz bedrohten Wirtschaftsbauten keine konkrete wirtschaftliche Nutzung im Auge. Durch den behutsamen Rückbau verschiedener Umbau- und Umgestaltungsschichten und die gekonnte Reparatur von Fachwerkfassaden und Holzausstattung konnten die Qualitäten insbesondere des Wohnhauses wieder erlebbar gemacht werden. Die Jury erhofft sich eine Vorbildwirkung von dem großartigen Ergebnis, das sie mit dem dritten Preis auszeichnet.

Eigentümer:
Sylvia Lange-Schneemilch
Andreas Schneemilch
Bolbergstr. 19
72116 Mössingen

HANDWERKER:
 Maurer und Betonbauer:
Denk AF Mal
Alexander Fenzke
Zinhainer Weg 60
56470 Bad Marienberg

Zimmerer:
Mathias Gläser Qubicus
Im Elbbachtal 11
56459 Härtlingen

Stuckateur:
Mathias Angerstein
Wendensteig 68
14476 Potsdam

Maler und Lackierer:
Farben Fliege
Martin Trebing
Töpferhof 2
37247 Großalmerode
 
Imre Bogar
Richterstr. 13 A
70567 Stuttgart

Heizungs- und Lüftungsbauer:
Schäfer & Fuchs Rottenburg
Wurmlinger Str. 6
72108 Rottenburg

Metallbauer:
Schlosserei Veit Gomaringen
Wolfgang Veit
Robert-Bosch-Str. 21
72810 Gomaringen

Tischler:
Joachim Blessing
Untere Beutau 45
73728 Esslingen

Wolfgang und Ursula Engelbarts-Förderpreis für besonders hervorragende Restaurierungsleistungen an denkmalgeschützten Objekten: Schlosstorkel Bodman

Denkmal-Handwerker-Preis 2019 in Baden-Württemberg
Wolfgang-und-Ursula-Engelbarts-Preis: Schlosstorkel Bodman, Am Torkel 4, 78351 Bodman-Ludwigshafe. Foto: R.Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Mit großer Selbstverständlichkeit und Engagement hat Johannes von Bodman die Restaurierung des Schlosstorkels in Bodman-Ludwigshafen begonnen. Der große Kelterbau von 1772 mit seinem eindrucksvollen, riesigen Torkelbaum für die Weinpresse wurde aufwändig und von hervorragenden Handwerksbetrieben instand gesetzt, auch wenn er seine einstige Funktion verloren hat. Für die bisher geleisteten mustergültigen Reparaturarbeiten an Holzwerk und Dachhaut, Fachwerkgefachen und Putzflächen mit ihren charakteristischen Lüftungsöffnungen in Zierformen wird Johannes von Bodman mit dem Wolfgang und Ursula Engelbarts-Förderpreis für vorbildliche Restaurierung ausgezeichnet. Die Jury sieht dies als Ermutigung, den jetzt eingeschlagenen Weg zu einer öffentlichen Zugänglichkeit und musealen Nutzung auch des Obergeschosses weiter zu beschreiten.

Eigentümer:
Johannes von Bodman
Schlossstr. 11
78351 Bodman-Ludwigshafen

Handwerker:
 Zimmerer:
Adi Hummel GmbH
Zur Öhmdwiese 2
88633 Heiligenberg

Stuckateur:
Josef Fäßler Restaurationen
Am Breitenstein 29
88373 Fleischwangen

Handwerkerpreis:

Villa Stiegeler
 Hermann-Hesse-Weg 16


Eigentümer:
Alexander Stiegeler
Konzilstr. 3
78462 Konstanz

HANDWERKER::
Schreinermeister Detlef Brückner
Färberstr. 11
78467 Konstanz


Portal der ehem. Probstei
 Tennenbachstr. 16


Eigentümer:
Josef Köllhofer
Tennenbachstr. 1
79346 Endingen

HANDWERKER:
Johannes Abel
Kleinmattweg 16
79424 Auggen