zurück

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020: Holzbauten geehrt

Die Bandbreite der für den Deutschen Ingenieurpreis 2020 Preis eingereichten Arbeiten war groß. Neben Hochbau- und konstruktiven Ingenieurbauprojekten haben sich die Teilnehmer auch dem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen wie Bauen im Bestand und bautechnische Lösungen aus nachwachsenden Rohstoffen gewidmet.

Es gewinnt die Kienlesbergbrücke, eine Stahlkonstruktion in Ulm. Insgesamt wurden vier Auszeichnungen mit jeweils 5.000 Euro Preisgeld sowie drei Anerkennungen mit je 3.000 Euro vergeben.

Auszeichnungen erhalten das Projekt: LYNAR, ein Siebengeschossiger Holzneubau in Berlin des Ingenieurbüros schäferwennigerprojekt gmbh. Außerdem die Holzschale Synagoge, Regensburg Ingenieurbüro: Dr. Gollwitzer – Dr. Linse Ingenieure mbH, München Bauherr: Jüdische Gemeinde Regensburg.

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 Lynar Berlin
Foto: Markus Löffelhardt

Eine Anerkennungen (3.000 Euro) erhält das Projekt Holzhaus Leipzig-Lindenau des Ingenieurbüro Hüls Ingenieure.

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 Holzhaus Leipzig-Lindau