zurück

Hamburger Holzbauforum 2018/2019

Im Herbst geht es mit dem Hamburger Holzbauforum 2018/2019 weiter. Die Veranstaltung möchte den Dialog und das Holz-Netzwerk zwischen ArchitektInnen, FachplanerInnen sowie Ausführenden, Institutionen, InvestorInnen und BauherrInnen fördern und das Wissen rund um das Thema „Holzbau“ vertiefen.

Hamburger Holzbauforum
„Wildspitze“. Bild: Störmer Murphy and Partners GbR

Auch in dieser Saison wird der Blick auf vier unterschiedliche Themen gelenkt. Der Reigen beginnt mit einem Ausblick nach Österreich und Kanada bei „Holzbauforum goes international“ u.a. mit dem Holzhochhaus HoHo Wien. Dem Planungsablauf des Holzbaus mit digital unterstützter Vorfertigung und Arbeiten im Planungsteam widmet sich der zweite Abend bevor beim dritten Termin anhand der Hamburger Projekte "Nordkante" und "Wildspitze" der Frage nachgegangen wird, warum in Holz gebaut wird und wie das Zusammenspiel zwischen Bauherr, Architekt, Fachplaner und Holzbauunternehmen konkret funktioniert. Der vierte Abend geht ins Detail und erläutert das Thema Aufstockungen im Holzbau aus den drei Blickrichtungen Baurecht, Brandschutz und Abdichtung.

  • Mittwoch, 21.11.2018 - Holzbauforum goes international 
  • Mittwoch, 23.01.2019 - Planen in Holz 
  • Mittwoch, 20.02.2019 - Hamburg Holzbau im Duo oder Trio 
  • Mittwoch, 20.03.2019 - Wir setzen (noch) einen obendrauf - Aufstockungen aus baurechtlicher und abdichtungstechnischer Sicht 

Jeweils Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr | Ort: Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Teilnahmebeitrag für die gesamte Veranstaltungsreihe: pro Person: 80,- € inkl. Mwst.