zurück

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery

Die Macallan Distillery and Visitor Experience in Craigellachie, Speyside in Schottland ist ein atemberaubender Anblick. Hinter den fünf mit Wiesen bedeckten Hügeln verbirgt sich das wellige Dach der Brennerei. Das moderne Gebäude kombiniert ein Dach aus Holz mit Glas und Stahl.

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery
Foto: Mark Power Magnum Photos

Das Gebäude umfasst das Visitor Experience-Center, drei Destillierhäuser und ein Maischhaus. Alle Räume befinden sich unter einem gemeinsamen Dach und sind durch eine voll verglaste Wand getrennt. Das Gebäude spiegelt die Bestrebungen der Macallan Distillery wider – einer Premium-Marke, deren Single Malt Whisky-Produktion auf das Jahr 1824 zurückgeht. Das Ziel war eine moderne Produktionsstätte, die die Arbeitsschritte, Authentizität und Ehrlichkeit in den Vordergrund stellt.

„Whiskyliebhaber können miterleben, wie Whisky hergestellt wird, da die Maschinen vom vollständig verglasten Visitor Experience-Bereich aus beobachtet werden können. Die Architektur unterstreicht die schönen Destillierkolben aus Kupfer und macht sie zu einem wahren Hingucker“, sagt Toby Jeavons, Projektarchitekt bei Rogers Stirk Harbour + Partners, einem renommierten internationalen Architekturbüro und verantwortlich für die Architektur dieses Projekts. „Wir wollten die Authentizität der Materialien zum Vorschein kommen lassen, anstatt die Dachkonstruktion mit einer Deckenplatte zu verbergen“, ergänzt Jeavon .

Vorgefertigte Dachkonstruktion

Das Dach besteht aus einer hölzernen Waffelstruktur, die von einer Stahlkonstruktion getragen wird. Die Holzteile wurden im Wiehag-Werk in Österreich hergestellt. Für die Brettschichtholzbalken wurde auf beiden Seiten für die Dachwangen Kerto LVL-Furnierschichtholz eingesetzt, und dreieckige Kerto LVL-Furnierschichtholz-Platten wurden als Dachplatten verwendet. „LVL-Furnierschichtholz ist ein hervorragender Holzwerkstoff, weil man sich auf die Materialabmessungen verlassen kann“, sagt Johannes Rebhahn, Sales Director International Timber Projects bei Wiehag, der für die Dachkonstruktion verantwortlich war.

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery
Foto: Wiehag

Der Bau der Macallan Distillery and Visitor Experience dauerte nur sechs Monate. Es handelte sich um ein genau koordiniertes Projekt, denn das Dach enthält etwa 3.600 Balken und 2.500 Dachplatten.„Der Offsite-Bau ist generell eine großartige Möglichkeit, Bauzeit zu sparen. Wenn Vorfertigungen, wie z. B. das Schneiden, im Werk durchgeführt werden, und die Verbindungen einfach einzusetzen sind, erleichtert dies die Arbeit vor Ort, macht sie sicherer und kostengünstiger“, so Rebhahn.

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery
Foto: Mark Power Magnum Photos

Waffelstruktur mit 3 x 3 Meter-Diagonalen

Das Holzdach von Macallan Distillery and Visitor Experience wird von einer Stahlkonstruktion getragen. Das Dach besteht aus einer hölzernen, dreieckig geformten Waffelstruktur mit 3 x 3 Meter-Diagonalen. Die Mittelachse der Holzbalken trifft auf die Mittelachse der tragenden Stahlrohre. Da die Stahlrohre kleiner als die Brettschichtholzbalken sind, „verlaufen“ sie durch die Brettschichtholzbalken.

Die Anordnung der Brettschichtholzbalken, die auf beiden Seiten integrierte LVL-Furnierschichtholz-Wangen aufweisen, wurde so konzipiert, dass der Belastungspfad zum Stahlrahmen ausgeglichen ist. Die Primärträger – mit Stahl verstärkte Hybridbalken – sind mit Sekundärträgern – normalen Balken – verflochten. Das Holzgitter und die Dachplatten tragen die schweren Lasten des begrünten Dachs und alle Wind- und Schneelasten bis zum Betonfundament.

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery
Foto: Wiehag

Für die Holz-auf-Holz-Verbindungen werden Stahlplatten, Hänger, Verbinder und Schrauben verwendet, was zur Festigkeit und Stabilität der Macallan Distillery and Visitor Experience beiträgt. Hänger verstärken Verbindungen mit hohen Spannkräften, und die Scherkräfte werden mit Stahlverbindungen abgefangen. „Die Verbindungen sind wunderbar hinter den Balken versteckt, die auf beiden Seiten LVL-Furnierschichtholz-Wangen aufweisen“, sagt Rebhahn.

Holzdach: Modularer Holzbau der Macallan Distillery
Foto: Wiehag