zurück

Holzrahmenbau: Leistungsfähiges Konstruktionssystem

Mit dem Holzrahmenbau steht dem Holzbau ein modernes, leistungsfähiges und zwischenzeitlich tausendfach bewährtes Konstruktionssystem zur Verfügung. Es versetzt sowohl kleine, handwerklich orientierte Zimmereibetriebe als auch große Holzbauunternehmen in die Lage, neben den klassischen Dachtragwerken auch hochwertige, nutzwertige und liebenswerte Holzbauten zu erstellen.

Die Holzrahmenbauart ist ein Bausystem, das aus Holz und Plattenwerkstoffen die tragende Konstruktion eines Hauses bildet. Dabei übernehmen die Hölzer wesentlich die Abtragung der vertikalen Lasten und die Plattenwerkstoffe die Aussteifung des Gebäudes. Die Holzverbindungen werden durch Kontakt der Hölzer und durch Nagelung hergestellt. Der Ausbau, auch der technische Ausbau, erfolgt im wesentlichen, wie er aus dem Montagebau nichttragender Wände und Deckenbekleidungen bekannt ist. Die Bauart hat sich in Nordamerika und den skandinavischen Ländern seit vielen Jahrzehnten bewährt.


CAD-Details für den Holzrahmenbau
Holzrahmenbau Dach

Über 370 Konstruktionsdetails des Buchklassikers "Holzrahmenbau -Bewährtes Hausbau-System" stehen Ihnen online in Form von dwg-, dxf- und pdf-Dateien zur Verfügung. Die Details können Sie in die eigene CAD-Zeichnung übernehmen oder über den Acrobat Reader direkt ausdrucken. Zur Schnellansicht stehen die Daten auch im jpg-Format zur Verfügung.

Diese Detailsammlung enthält alle wichtigen Konstruktionen im Holzhausbau

Ab Herbst: Holzrahmenbau 6. Auflage

Holzrahmenbau

Das Buch „Holzrahmenbau“ hat sich in nunmehr fast 30 Jahren als Standardwerk etabliert und ist aus der Zimmerei oder dem Holzbauplanungsbetrieb nicht mehr wegzudenken. Schwerpunkt des Fachbuchs sind die Ausführungen zu Bauteilen und Bauprodukten sowie die Darstellung zahlreicher Ausführungsdetails, die auf der Baustelle übliche Praxis sind und sich bautechnisch als schadenfrei bewährt haben. Dazu zählen in der 6. Auflage u.a. diffusionsoffene Konstruktionsdetails bei Außenwänden. Besonders hilfreich sind neben den Kennwerten zu Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz die vielen Anschluss- und Fügedetails.

Die Neuauflage ist lieferbar ab Ende November 2020.


Aus dem Inhalt:

  • Allgemeine Entwurfsgrundlagen: Schallschutz, Brandschutz, Wärmeschutz,  Luftdichtes Bauen, Haustechnik
  • Bauteile: Innenwände, Geschossdecken, Dächer, Treppen
  • Baustoffe, Bauprodukte: Zulassungen, Holz in der Konstruktion, Beplankungswerkstoffe
  • Details: Sockel, Außenwand, Innenwand, Decken-, Dach- und Fensteranschlüsse
  • Haustechnik im Holzbau: Montage Sanitär, Elektroinstallationen