zurück Holzbauforum: Vom Holzbau lernen

Das Holzbauforum, veranstaltet vom Bruderverlag und Beuth Verlag, kommt nach Berlin - im März 2019 stellen Brancheninsider ihre aktuellen Projekte vor und zeigen, was den modernen Holzbau bewegt. Zudem werden praxisnahe Hinweise zum Baurecht und gegenwärtige Branchentrends diskutiert.

Holzbauforum
Das Holzbauforum bietet optimale Möglichkeiten des Austausches und der Kontaktaufnahme, wie der letzt- und diesjährige Moderator Prof. Thomas Rohner (rechts), Berner Fachhochschule, und Prof. Volker Schmid von der TU Berlin beweisen. Foto: bmH bauen mit Holz

Das Bauen in Deutschland verändert sich. Der Holzbau steht vor allem in urbanen Räumen an der Spitze dieser Transformation, weil er den Kriterien des modernen Bauens eher gerecht wird als massive Bauweisen. Am 28. und 29. März vernetzt das Holzbauforum wesentliche Akteure und zeigt auf, welche Chancen der Holzbau mit sich bringt.

„Der Holzbau bringt wichtige Aspekte der integralen Planung, der Fertigungsstrategien und der schnellen Bauabläufe in die Bauwirtschaft, hinterfragt zugleich den Status quo der aktuellen Regelwerke wie Landesbauordnungen, aber auch der HOAI und der VOB. In der Weiterentwicklung dieser Themen wird der Holzbau in Zukunft auch für andere Bausysteme zum neuen Maßstab werden: Lernen vom Holzbau!“ betont Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff von der Assmann Beraten + Planen AG aus Hamburg.

Leuchtturmpojekte und Austausch

Projekthighlights wie z.B. die elfgeschossige Ilot Bois in Straßburg, von der Ing. Holzbaumeister Fritz Klaura berichten wird oder der Prinz-Eugen-Park in München, von dem Dipl.-Ing. Architektur Günther Hartmann und Zimmermeister Reinhold Müller erzählen werden, bieten Gelegenheit für Netzwerkaufbau und Austausch. Moderator Prof. Thomas Rohner von der Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau bringt die Veranstaltung auf den Punkt: „Am Holzbauforum vermitteln wir Methodenkompetenz, Stand der Technik, Chancen und Potenziale und einen Marktüberblick“.

Das erwartet die Teilnehmer am Holzbauforum

  • Brancheninsider analysieren Trends und Anforderungen des urbanen Wohnens.

  • Holzbaubetriebe und Planer berichten aus der Praxis über wegweisende Projekte wie die elfgeschossige Ilot Bois in Straßburg.

  • Unternehmer zeigen, wie sie Prozesse digitalisieren und Roboter die Holzbaufertigung verändern.

  • Experten geben praxisnahe Überblicke über Landesbauordnungen und Baurecht.

Der gemeinsame Abend im Berliner „Spreegold“ bietet im Anschluss an den ersten Forumstag die Gelegenheit zum ausführlichen ­Netzwerken. Alle Informationen zur Anmeldung finden sie unter www.holzbauforum-online.de

Holzbauforum Logo
Newsletter
  • Newsletter

    Standardinhalt-ID bitte eintragen

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bauen mit Holz auf Facebook