zurück

Johannes Schmitz Zimmerei: "Unsere Teams arbeiten weiter zusammen. Auf ein Wechsel der Besetzung wird verzichtet:"

Wie reagieren die Unternehmen auf die veränderte Lage? Johannes Schmitz,J. Schmitz Zimmerei, Kaarst und Vorsitzender Zimmerer- und Holzbau-Verband Nordrhein beantwortet unsere Fragen.

Johannes Schmitz
Johannes Schmitz. Foto: Johannes Schmitz Zimmerei

Auf einer unserer Baustelle (Sanierung) kommt es zu Verzögerungen von zwei bis drei Tagen beim Wechseln der Container. Aufgrund mehrfacher Nachfrage beim Entsorger teilte uns das Unternehmen mit, man hätte auf einen Zwei-Schichtbetrieb umgestellt und es gibt Probleme mit fehlendem, erkrankten Personal. So kam es immer wieder zu Unterbrechung in den logistischen Abläufen. Die Materialbeschaffung is bis jetzt sonst ohne Probleme.

Bei unser Bedachungsgroßhändler werden nur noch Aufträge disponiert die im Vorfeld telefonisch bestellt wurden und direkt im Lager abgeholt werden dürfen. So können wir auf den Gang in den Verkaufsraum verzichtet.

Unsere Teams arbeiten weiter zusammen. auf ein Wechsel der Besetzung wird verzichtet. Wir bringen das Material direkt zur Baustelle. Regemäßig reinigen wir außerdem unser Arbeitsumfeld und ebenso die Türklinken.

Ein für April angenommener Auftrag im Bereich einer energetischen Sanierung wurde von unserem Kunden wegen der ungewissen Lage bis auf weiteres verschoben.