zurück

Ligna: Holzwirtschaft geht auf Digitalisierungskurs

„Making more out of wood“ ist das Leitthema der Ligna 2017 vom 22. bis 26. Mai in Hannover. Im Mittelpunkt der Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbe- und -verarbeitung stehen Konzepte für die vernetzte Fertigung – und das über alle Prozessschritte hinweg.

Ligna
Im Ausstellungsbereich Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung präsentieren die Hersteller ein umfassendes Technologie-Spektrum über alle Größenordnungen hinweg. Bild: Ligna

Zimmereien stellen zunehmend auf digitalisierte Prozesslösungen um. Auf der Herstellerseite sehen sie sich einem breiten Angebot gegenüber, bei dem die Übergänge zwischen Industrie und Handwerk fließend geworden sind. Die Messe trägt mit ihrem neuen Flächenkonzept dieser Entwicklung Rechnung. Im Ausstellungsbereich Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung präsentieren die Hersteller dem Fachbesucher auf kurzen Wegen ein umfassendes Technologie-Spektrum über alle Größenordnungen hinweg.

Hohe Leistung bei geringerem Platzbedarf und vereinfachter Bedienung heißt die Tendenz in der CNC-Technik, die mittlerweile auch für kleinere Betriebe schon zum Standard geworden ist. Auch im Holzbau hat eine neue Zeit begonnen. So stellt zum Beispiel die neue Kompaktklasse der Abbundmaschinen auf engstem Raum mittlerweile Hightech-Funktionen wie 6-Achs-Bearbeitung und Werkzeugmagazine mit großer Kapazität zur Verfügung.

Training in Halle 11

Weniger digital, aber nicht weniger interessant, ist das Ligna Training für Zimmerer und mobile Monteure. Die Pavillons an der Nordseite der Halle 11 auf dem hannoverschen Messegelände bieten die ideale Plattform für den Wissenstransfer, bei der sich ausgewählte Firmen als Trainingspartner engagieren. Festool zeigt am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 unter anderem, wie die perfekte Oberfläche mit Handmaschinen erzielt wird. Am Donnerstag steht das effiziente Arbeiten mit der Pendelhub-Stichsäge von Mafell auf dem Programm. Die Besucher der Trainings lernen vor Ort zahlreiche Produkte und Verfahren kennen und testen diese in der Praxis. Die Teilnahme ist kostenlos; eine vorherige Anmeldung ist unter www.ligna.de erforderlich.