zurück

LVT Niedersachsen: Buntes Programm und kollegiales Miteinander

Rund 70 Teilnehmer folgten der Einladung zum 66. Verbandstag des Verbandes Niedersächsischer Zimmermeister (VNZ) nach Bad Zwischenahn und erlebten dort ein buntes Programm aus fachlichen Vorträgen sowie kollegialem Miteinander.

VNZ Verbandstag Niedersachsen
Foto: VNZ

Sowohl Dipl.-Ökonom Thomas Behnke, Geschäftsführer des VNZ, im Rahmen seines Vortrages zum Thema Baukonjunktur als auch Dipl.-Ingenieur Architekt Karl Hoffmeister, Vorsitzender des VNZ, anlässlich seiner Begrüßungsansprache prophezeiten dem Bauhauptgewerbe im Allgemeinen sowie dem Holzbau im Speziellen ein erneut umsatzstarkes Geschäftsjahr 2019.

Neben aktuellen Holzbauthemen wie den Digitalen Planungsprozessen im Holzbau oder dem Thema Flachdächer in Holzbauweise hörten die Teilnehmer auch übergreifende Vorträge zu aktuellen Themen wie der Prozessdigitalisierung oder den tarifpolitischen Herausforderungen des Bauhauptgewerbes. Um auch die produktspezifischen Innovationen des Holzbaus nicht aus den Augen zu verlieren, floss das Thema BauBuche im konstruktiven Holzbau ebenfalls in die Tagesordnung ein. Ein Highlight zum Abschluss der insgesamt gelungenen Veranstaltung bot die informative Betriebsbesichtigung der Zimmerei-/Holzbaubetriebe Aumann & Co. GmbH und Kurmann Holzbau GmbH in Garrel.

"Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in den Köpfen unserer Politiker angekommen"

Eines ist nach diesem Verbandstag klar: Das Zimmererhandwerk unterliegt einem Wandel – mit Chancen und Herausforderungen. Eine Chance bietet der nachhaltige Rohstoff Holz, der inzwischen auch bei Politik und Öffentlichkeit in aller Munde ist. „Spätestens seit den Erkenntnissen zur diesjährigen Wahl des Europaparlaments zeigt sich, dass die Themen Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in den Köpfen unserer Politiker angekommen sind. Der Holzbau kann und muss hier seine Chance nutzen und neben qualitativen auch über ökologische Aspekte seine Marktposition stützen“, appelliert Karl Hoffmeister.

VNZ Verbandstag Niedersachsen
Foto: VNZ

Niedersächsische Zimmerer präsentieren sich auf der IdeenExpo

Um die neue Aufmerksamkeit für das Zimmererhandwerk zu nutzen, beteiligte sich der VNZ in diesem Jahr an der IdeenExpo2019, Europas größter Jugend-Messe, und plant derzeit eine neue Holzhaus-Aktion in Hannover. Dabei wird der Öffentlichkeit ein Holzhaus zugänglich gemacht und die Besucher informieren sich vor Ort über den Holzbau. Damit rückt der VNZ das Bauen mit Holz und die Arbeit des Zimmermeisters weiter in den Fokus der Gesellschaft und bietet Antworten auf die Fragen nach nachhaltigen Alternativen im Hausbau.