zurück

Kostenlose Messerundgänge: Augen und Ohren auf für Ihre Sicherheit!

Auf der kommenden DACH+HOLZ International 2020 Jahr heißt es bei Der Zimmermann und DDH Das Dachdeckerhandwerk: „Augen und Ohren auf für Ihre Sicherheit!“. Bauingenieurin und Zimmerin Angela Trinkert und Dachdeckermeister Michael Zenk laden zu geführten, kostenfreien Messerundgängen rund um das Thema Absturz­sicherung.

Messerundgänge DACH+HOLZ

Passend zum der Messeschwerpunkte „Arbeitssicherheit und Absturzsicherung“ auf der kommenden DACH+HOLZ International 2020 in Stuttgart läd Angela Trinkert, Redakteurin Der Zimmermann gemeinsam mit Michael Zenk, Redakteur der Fachzeitschrift DDH – Das Dachdeckerhandwerk zu exklusiven Messerundgängen zum Thema Arbeitssicherheit ein.

Hier gehts zu den Anmeldungen:

  Messerundgang 28.1.2020, 10.00 Uhr.  

 Messerundgang 28.1.2020, 14.00 Uhr.  

 Messerundgang 29.1.2020, 10.00 Uhr  

 Messerundgang 29.1.2020, 14.00 Uhr  

  Messerundgang 30.1.2020, 10.00 Uhr  

 Messerundgang 30.1.2020, 14.00 Uhr

Messerundgänge DACH+HOLZ
"Wir informieren kurz, knackig und gezielt über die neuesten Systeme und Technologien rund um das Thema Absturzsicherung", erklärt Angela Trinkert.

Sie stellen an drei Tagen, vom 28. bis 30.01.2020, die neuesten Entwicklungen, die zu mehr Sicherheit auf der Baustelle verhelfen, vor. Wir treffen uns jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr an unserem Messestand in Halle 4, Stand 416. "Nach einer kurzen Stärkung mit einer Kaffeespezialität an unserer Barista-Bar gehen wir gemeinsam über die Messe und informieren kurz, knackig und gezielt über die neuesten Systeme und Technologien rund um das Thema Absturzsicherung, seien es Gerüste, Leitern, Persönliche Schutzausrüstungen oder Anschlagpunkte", erklärt Angela Trinkert.

Messerundgänge DACH+HOLZ

Ein weiteres Highlight ist die Präsentation auf dem Gemeinsschaftsstand von Holzbau Deutschland, Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und der BG Bau zum Thema „Mit Sicherheit in die Zukunft“. Sie gibt die Möglichkeit, digital in die Welt des Arbeitsschutzes einzutauchen. Mithilfe einer VR-Brille können brenzlige Situationen auf Baustellen nachempfunden und gleichzeitig kann gelernt werden, welche Maßnahmen das Arbeiten sicherer und weniger risikoanfällig machen.