zurück

Metsä Wood: Zaha Hadid Architekten und MIT treten Open Source Wood bei

Zaha Hadid Architekten werden ein Gebäude mit Elementen aus der Open Source Wood Datenbank planen. Architekturstudenten und -professoren vom MIT nahmen an einem Open Source Wood- Hackathonevent teil, das von Metsä Wood in Finnland organisiert wurde.

Metsä Wood Open Source
Die Open Source Wood-Initiative zielt darauf ab, das Wachstum im modularen Holzbau zu beschleunigen, indem innovative Ideen für alle frei zugänglich gemacht werden. Bild: Metsä Wood

Die Open Source Wood-Initiative wurde im Juni 2017 ins Leben gerufen, um das Wachstum im städtischen Holzbau zu beschleunigen. Die neue Seite opensourcewood.com bietet eine Plattform für Zusammenarbeit und Wissenstransfer. Der Service ist kostenlos und richtet sich an alle Unternehmen und Personen.

Die Open Source Wood-Initiative zielt darauf ab, das Wachstum im modularen Holzbau zu beschleunigen, indem innovative Ideen für alle frei zugänglich gemacht werden. Nur ein Bruchteil des heutigen Städtebaus arbeitet mit Holz, teilweise weil Kenntnisse über den Einsatz von Holz im Baubereich nur schwer zu finden sind. Open Source Wood trägt Innovationen im modularen Holzbau aus allen Ecken der Welt zusammen und macht sie für jeden zugänglich, kostenlos.

„Im Juni 2017 baten wir Holzbauexperten, ihre Innovationen zu teilen und wir freuen uns über das Ergebnis“, sagt Esa Kaikkonen, Executive Vice President bei Metsä Wood. „Es ist wichtig, die Design-Optionen für Architekten und Ingenieure zu erweitern, um so den Design-Prozess zu erleichtern. Die offene Zusammenarbeit kann diese Entwicklung in unserer Branche beschleunigen.“

Opensourcewood.com hat vielfältige Funktionen. Der Nutzer kann:

  • Elemente, Module und Komponenten finden, die von Metsä Wood-Experten geprüft sind.
  • Innovationen teilen und Feedback von Experten erhalten
  • Sich mit anderen Experten verbinden
  • Unterstützung von Holzbauprofis erhalten
  • Als Autor, Fotograf und Hackathon-Organisator Beiträge einbringen.

„Die Open Source Wood-Initiative freut sich über alle Materialien, Hersteller und Nutzer. Das Ziel ist es nicht, Holz überall einzusetzen sondern Holz- und Hybridstrukturen weltweit zu einer ernstzunehmenden Option zu machen“, fährt Kaikkonen fort. „Dreißig Prozent der globalen CO2-Emissionen kommen aus dem Baubereich(1) und das Bauen mit Holz könnte hier die Lösung darstellen“.