zurück

Propstei Johannesberg: Seminare für Denkmalpflege und Altbauerneuerung

Die Propstei Johannesberg bietet Fortbildungen in Denkmalpflege und Altbauerneuerung. Das Programm des ersten Quartals 2020 bietet unter anderem Statik und Tragwerksanalyse historischer Holzkonstruktionen, Schäden und Schädlinge an historischen Holzkonstruktionen, Energetische Verbesserung von historischen Gebäuden, Gebäudeaufmaß und Zustandskartierung für Zimmerer und Zimmermannsmäßige Reparaturverbindungen an historischen Holzkonstruktionen.

Propstei Johannesberg gGmbH
Foto: Propstei Johannesberg gGmbH

Statik und Tragwerksanalyse historischer Holzkonstruktionen für Zimmerer

Das Praxisseminar in 2 Teilen „Statik und Tragwerksanalyse historischer Holzkonstruktionen für Zimmerer“ am Freitag, 07.02.2020 sowie von Mittwoch, 26.02.20 bis Donnerstag, 27.02.2020 behandelt die Konstruktionsprinzipien der Dachtragwerke von Kirchen, Schlössern oder sonstigen bedeutenden historischen Bauwerken. Obwohl deren Berechnung die Aufgabe von spezialisierten Tragwerksplanern ist, sollten Zimmerer die mit hist. Konstruktionen arbeiten in der Lage sein, Kraftverläufe in komplexen Tragwerken nachzuvollziehen und zu beurteilen.

Schwerpunkte: Statische Grundlagen; Konstruktionsanalyse hist. Tragwerke; Beispielberechnungen Deckentragwerke, Exkursion Schloss Fasanerie; Durchführung von Rechenverfahren; Erörterung von Beispielen; Durchführung eigener Untersuchungen. Information

Baustoff Holz: Schäden und Schädlinge an historischen Holzkonstruktionen

Bei diesem zweitägigen Fachseminar von Montag, 17.02. bis Dienstag, 18.02.2020 für Handwerksmeistern/innen und Gesellen/-innen im Zimmerer- und Tischlerhandwerk steht der Baustoff Holz im Fokus. Es werden die Themen Holzschäden, Holzschädlinge, Holzschutzmaßnahmen, Holzschutzmittel und Beschichtungen auf Holz behandelt. Information

Energetische Verbesserung von historischen Gebäuden

Bei diesem dreitägigen Fachseminar von Mittwoch, 19.02. bis Freitag, 21.02.2020 für Handwerksmeister/innen und Gesellen/-innen im Zimmerer-, Maler-, Maurer- und Tischlerhandwerk stehen Fragen und Maßnahmen zur Energetischen Verbesserung von historischen Gebäuden im Fokus.

Seminarinhalte in der Übersicht: Gesetzliche und Persönliche Anforderungen zur Energieeinsparung am historischen Gebäude; Bauphysikalische Grundlagen; Möglichkeiten zur energetischen Verbesserung (Innendämmung, Außendämmung und Wandaufbauten); Haustechnik, Wärmeerzeugung und Wärmeabgabe im hist. Gebäude; Energetische Verbesserung von hist. Gebäuden aus Sicht des Planers/des Ausführenden; Exkursion „Synagoge Heubach“. Information

Gebäudeaufmaß und Zustandskartierung für Zimmerer

Das Praxisseminar „Gebäudeaufmaß für Zimmerer“ von Montag, 02. März bis Donnerstag, 05. März 2020 behandelt die Möglichkeiten Aufmaße mit der Aufgabenstellung angepasster Genauigkeit zu erstellen und berücksichtig auch die Verfahren, die im Zimmereibetrieb ohne große Investitionen selbst durchgeführt werden können. Nach einer theoretischen Einführung werden an einem Übungsobjekt Aufmaße in Kleingruppen selbst erstellt und gezeichnet. Die Leitung des Seminars hat Dipl.-Ing. Uli Thümmler, IHB Hünfeld-Mackenzell. Information

Praxisseminar Lehm und Lehmbautechniken

Die Propstei Johannesberg gGmbH spricht mit diesem praxisorientierten Seminar in der Maurerwerkstatt alle Handwerksmeister und -gesellen, sonstige Interessierte sowie Lehrkräfte der Fortbildungsinstitute und Ausbildungsstellen an. Das Seminar vermittelt in Theorie und Praxis die Kenntnisse und Fertigkeiten des richtigen Umgangs mit Lehm.

Von Montag, 16. März bis Mittwoch, 18. März 2020 werden folgende Schwerpunkte behandelt: Grundkenntnisse über Lehm und Lehmbauweisen; Herstellung von Lehmmörtel, Lehmsteinen, Lehmbewurf als Putz; Gefachefüllung, Stampflehm; Verträglichkeit mit anderen Baustoffen; Techniken des Ausfachens einer Fachwerkwand; Lehmwickeldecke; Verbesserung des Wärmeschutzes; Bauphysikalisches Verhalten von Fachwerk. Information

Zimmermannsmäßige Reparaturverbindungen an historischen Holzkonstruktionen

Bei diesem zweitägigen Praxisseminar von Dienstag, 24. März bis Mittwoch, 25. März 2020 in der Zimmerwerkstatt werden Reparaturverbindungen an historischen Holzkonstruktionen erörtert und eingeübt. Die Propstei Johannesberg gGmbH spricht mit diesem praxisorientierten Seminar alle Handwerksmeister und -gesellen an, praxisübliche Reparaturverbindungen in der Denkmalpflege kennenzulernen, zu vergleichen und herzustellen. An den beiden Seminartagen werden jeweils vormittags Hinweise zur Bauholzbeschaffung, Anforderungen an die Ausführungsqualität, Wahl der richtigen Reparaturverbindung nach statischer Erfordernis und Hinweisen zur Kalkulation vermittelt. Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der praktischen Übung der vorgestellten Reparaturverbindungen, diese werden unter Anleitung im Originalmaßstab hergestellt. Zum Einsatz kommen baustellenübliche Werkzeuge, die durch die Teilnehmer/innen mitgebracht werden. Verschiedene Stoßäxte und Zugsägen können im Laufe des Seminars ausprobiert werden. Information