zurück

Sanierungspreis 17: Herzlichen Glückwunsch an die Zimmerei Denz!

Der Sanierungspreis 17 der Kategorie Holz geht an die Zimmerei Denz für die Sanierung des Glockenstuhls der Pfarrkirche St. Pelagius in Hochsal.

Sanierungspreis 17: Gewinner in der Kategorie Holz
Stefan Bartholome (von rechts), Christian Riehm, Christian Denz und Peter Kaiser von der Zimmerei Denz freuen sich über den Gewinn des Sanierungsreis 17; überreicht von Markus Langenbach/Chefredakteur BAUEN MIT HOLZ.
Foto: Susanne Kurz/Bruderverlag

Zimmermeister und Restaurator Christian Denz nahm die Siegertrophäe im Rahmen einer Abendveranstaltung Ende Februar in Köln in Empfang. „Mit Stolz und Freude nehme ich diesen Preis auch im Namen meines gesamten Teams entgegen“, so ein sichtlich bewegter Christian Denz.

Die Zimmerei Denz, mit rund 20 Mitarbeitenden im Hotzenwald (Südschwarzwald) ansässig, bewarb sich mit einem außergewöhnlichen Projekt: Seit langer Zeit wird der markante Turm der Hochsaler Pfarrkirche „Alter Hotz“ genannt. Aber nicht nur der Turm, sondern auch die dazugehörige, 936 Jahre alte Kirche hat ihre besonderen Geschichten. Im Laufe der Jahrhunderte wurden der Turm und der dazu gehörige Glockenstuhl mehrmals umgebaut und erhöht, was im Innern an den Kirchturmmauern und auch am Glockenstuhl deutlich erkennbar ist. Der Zahn der Zeit und vor allem das eindringende Regenwasser machten dem Glockenstuhl und dem Gebälk sehr zu schaffen. Die vorhandene Eichenkonstruktion der Deckenbalken und des Glockenstuhls zeigte sehr starke Verfaulungen und auch extreme Verformungen, sodass die große Glocke bis zur Sanierung aus Sicherheitsgründen abgeschaltet wurde, um größere Schäden zu vermeiden.

Einen ausführlichen Bericht zu den Sanierungsarbeiten, der Zimmerei Denz und auch zur Preisverleihung lesen Sie in der April-Ausgabe der BAUEN MIT HOLZ. Hier weitere Infos zum Objekt und zum kommenden Sanierungspreis.