zurück

Sicherheit im Holzbau: Aktion "Partner-Check“ soll helfen

Die Aktion "Partner-Check“ will Mitarbeiter sensibilisieren, Gefahren zu erkennen, das Verantwortungsgefühl füreinander fördern, sowie sie dazu motivieren, die Sicherheitsvorschriften einzuhalten.

Peter Aicher
„Für uns als Unternehmer lautet das Ziel: keine Unfälle auf unseren Baustellen“, so Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland. Bild : BAUEN MIT HOLZ

Die Ursache für Arbeitsunfälle sind häufig Leichtsinn, Selbstüberschätzung und Bequemlichkeit. Die Aktion ist Teil der Präventionskampagne "Absichern statt Abstürzen" von Holzbau Deutschland. Für die bundesweite Aktion „Partner-Check“ sind Aufkleber sowie Plakate und Postkarten erhältlich, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Aspekte des Arbeitsschutzes lenken, auf die er selber durch sein Verhalten Einfluss nehmen kann. Die Aktion „Partner-Check“ wird von der Zimmerer-Nationalmannschaft unterstützt. Unternehmen, die den „Partner-Check“ in ihr Arbeitsschutzprogramm aufnehmen wollen, können auf der Internetseite www.absichern-statt-abstürzen.de die Kampagnenmittel bestellen. 

Partnercheck Holzbau Deutschland
Für die bundesweite Aktion „Partner-Check“ sind Aufkleber sowie Plakate und Postkarten erhältlich Bild: Holzbau Deutschland

„Für uns als Unternehmer lautet das Ziel: keine Unfälle auf unseren Baustellen“, so Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland. „Die Unfallursachen können wir durch eine geeignete Organisation und den richtigen Arbeitsmitteln deutlich reduzieren. Hier unterstützen uns die fünf Sofortmaßnahmen des Runden Tischs „Sichere Bauprozesse im Zimmererhandwerk“ der Initiative „Wir zimmern sicher“. Zusätzlich brauchen wir verantwortungsvoll handelnde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf unseren Baustellen, die auf ihre Sicherheit achten und mit gutem Beispiel vorangehen. Denn das vorbildliche Handeln jedes Einzelnen schafft mehr Sicherheit für alle. Ganz nach der Erkenntnis des englischen Arztes Samuel Smiles ‚Das Beispiel ist einer der erfolgreichsten Lehrer, obgleich es wortlos lehrt.‘ Für uns Zimmerer ist es Ehrensache, auch auf die Sicherheit unserer Kollegen zu achten.“