Seine wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung ist bis heute unbestritten und es besteht kein Zweifel, dass auch in Zukunft die Verwendung von Holz eine Selbstverständlichkeit bleiben wird und vielleicht wieder an Bedeutung gewinnen wird. (Quelle: Propstei Johannesberg gGmbH)
Seine wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung ist bis heute unbestritten und es besteht kein Zweifel, dass auch in Zukunft die Verwendung von Holz eine Selbstverständlichkeit bleiben wird und vielleicht wieder an Bedeutung gewinnen wird. (Quelle: Propstei Johannesberg gGmbH)

Seminar

Teilen auf:

Zimmermannsmäßige Reparaturverbindungen an historischen Holzkonstruktionen

22.03.2022 - 23.03.2022 - Fulda

Bei diesem zweitägigen Praxisseminar von Dienstag, 22. März bis Mittwoch, 23. März 2022 in der Zimmerwerkstatt werden Reparaturverbindungen an historischen Holzkonstruktionen erörtert und eingeübt. Die Propstei Johannesberg gGmbH spricht mit diesem praxisorientierten Seminar alle Handwerksmeister und -gesellen an, praxisübliche Reparaturverbindungen in der Denkmalpflege kennenzulernen, zu vergleichen und herzustellen. An den beiden Seminartagen werden jeweils vormittags Hinweise zur Bauholzbeschaffung, Anforderungen an die Ausführungsqualität, Wahl der richtigen Reparaturverbindung nach statischer Erfordernis und Hinweisen zur Kalkulation vermittelt.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt in der praktischen Übung der vorgestellten Reparaturverbindungen, diese werden unter Anleitung im Originalmaßstab hergestellt. Zum Einsatz kommen baustellenübliche Werkzeuge, die durch die Teilnehmer/innen mitgebracht werden. Verschiedene Stoßäxte und Zugsägen können im Laufe des Seminars ausprobiert werden.

Seminarleiter ist Dipl.-Ing. Holzbau (FH) und Tragwerksplaner Lars Petermann.

Die Seminargebühr beträgt 270,00 € und beinhaltet Seminarunterlagen und Getränke.

Info und Anmeldung