zurück

Überarbeitete Fassung: Ermüdungsnachweise im Ingenieurholzbau

Die Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V. hat im Februar 2021 eine überarbeitete Fassung der Schrift Holzbau Statik aktuell 02 „Ermüdungsnachweise im Ingenieurholzbau“ über den Informationsdienst Holz herausgegeben. Die kostenfreie Broschüre steht zum Download bereit.

Neben den vorwiegend ruhenden Einwirkungen können Holzkonstruktionen auch durch veränderliche oder/und sich häufig wiederholende Einwirkungen beansprucht werden. Beispiele dafür sind Brücken, Kranbahnstützen und Glockentürme. Durch solche Beanspruchungen auf Holzbauteile und -verbindungen kann es durch Ermüdung auch zum Versagen des Bauteils bzw. der Verbindung kommen.

In diesem Beitrag sollen die Anwendbarkeit der Regeln des Eurocode 5 diskutiert und Grenzen aufgezeigt werden. An dem konkreten Beispiel einer Kranbahnstütze wird gezeigt, wie die Vorschriften anzuwenden sind und ein vereinfachter Ermüdungsnachweis nach DIN EN 1995-1-1:2010-12 und DIN EN 1995-2:2010-12 mit den zugehörigen deutschen nationalen Anhängen (NAs) [1] bis [4] geführt werden kann.

Kostenfreier Download