zurück

Verformungsgrenzwerte im Holzbau

Das Fachbuch "Verformungsgrenzwerte im Holzbau – Empfehlungen für die Planung" stellt in kompakter, praxisgerecht aufbereiteter Form Grenzwerte für die Gebrauchstauglichkeit von Holzbauteilen zusammen.

Buchcover des Titels

Holzbauern, Zimmerern und Tragwerksplanern bietet dieses Buch eine einzigartige Grundlage für die Bemessung von Holzbauteilen und fördert das Verständnis bezüglich wählbarer Bauwerksqualitäten und den Vereinbarungspflichten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Dabei ist die Thematik nicht neu: Anforderungen an die Verformung von Bauwerken gibt es seit jeher. Sofern sie sicherheitsrelevant sind, sind sie in Bauordnungen, Bemessungsvorschriften oder sonstigen Regelwerken als öffentlich-rechtliche Regeln festgeschrieben.


Anders aber ist es bei Qualitätsanforderungen, die nicht sicherheitsrelevant sind. Hier ist der Auftraggeber, sprich der Bauherr gefordert, eine Wahl zu treffen und die Anforderungen zu definieren. Mit anderen Worten bedeutet das: Wenn der Bauherr eine bestimmte Bauqualität haben möchte, so muss er diese mit seinen Bauausführenden vereinbaren. Genormte Qualitäten gibt es in Sachen Gebrauchstauglichkeit derzeit nicht.


Das Fachbuch Verformungsgrenzwerte im Holzbau – bietet Vorschläge zur Vereinbarung von Gebrauchstauglichkeitsgrenzwerten. Dazu nutzt der Autor Qualitätsklassen, die es der Bauherrschaft ermöglichen, entweder ein Gebäude in Premiumqualität oder lieber eine kostengünstige Standardqualität zu definieren. Die Bauherrschaft entscheidet also vorab, ob auf der Holzdecke später schwingungsempfindliche technische Geräte stehen werden oder es sich um die Decke eines Hühnerstalls handelt. Und selbst der scheinbar triviale Bauherrenwunsch nach modernen, großen Keramikfliesen kann bemessungsrelevant sein, denn sie vertragen oft nur sehr geringe Durchbiegungen und Schwingungen.

Verformungsgrenzwerte im Holzbau

BRUDERVERLAG Albert Bruder GmbH & Co. KG
Klaus Fritzen. 1. Auflage. 2015. Format: 17,0 x 24,0 cm. 64 Seiten.

29,00 Euro             
ISBN 978-3-87104-220-1

Telefon: 06123 9238-273
Telefax: 06123 9238-244

service@bruderverlag.de
Online bestellen (Buch)