zurück

Zimmerer-WM: Noch ist nichts entschieden

Mit einem Trainingscamp im Januar 2019 auf der BAU in München startete die Zimmerer-Nationalmannschaft ins WM-Jahr 2019. Ende April entscheidet die Teamleitung über den WM-Teilnehmer, der dann zu den rund 1600 Teilnehmern der 45. Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2019 im russischen Kasan gehört.

Zimmerer Nationalmannschaft Bau 2019 (5)
Holzbau Deutschland lud die Leistungspartner ins Trainingscamp auf der BAU ein, um über die WM-Vorbereitungen zu informieren. Foto: ZDB/Petra Reidel

Die beiden potenziellen WM-Teilnehmer, Alexander Bruns (21) aus Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz und Lukas Nafz (20) aus Horb in Baden-Württemberg, trainierten zusammen mit den Teamkollegen aus dem Nationalteam des Deutschen Baugewerbes. Sie bauten die WM-Aufgabe der letzten WorldSkills 2017, einen Holzpavillon und einen Tisch. Die beiden waren im Oktober 2018 Europameister in der Mannschaftswertung geworden, Bruns hatte die Goldmedaille, Nafz die Bronzemedaille in der Einzelwertung geholt.

Zimmerer Nationalmannschaft Bau 2019 (4)
Die Zimmerer-Nationalmannschaft ist ein ganz, ganz wichtiger Botschafter für unseren Holzbau. Foto: ZDB/Petra Reidel

Außerdem hat die Zimmerer-Nationalmannschaft drei neue Teammitglieder, die im Nachgang der Deutschen Meisterschaft 2018 ins Team aufgenommen wurden und seit Dezember 2018 mit dem Fokus auf die Zimmerer-Europameisterschaft 2020 und die WorldSkills 2021 trainieren. Das sind:

  • Fabian Gies (20) aus Dernau in Rheinland-Pfalz (3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2018),
  • Philipp Kaiser (19) aus Rot an der Rot in Baden-Württemberg (1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2018) und
  • Patrick Steinbach (20) aus Hasselroth in Hessen (4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2018).

Zimmerer Nationalmannschaft Bau 2019 (1)
Die Nationalmannschaft hat drei neue Teammitglieder aufgenommen. Foto: ZDB/Petra Reidel

Holzbau Deutschland lud die Leistungspartner ins Trainingscamp auf der BAU ein, um über die WM-Vorbereitungen zu informieren. „Die Zimmerer-Nationalmannschaft ist ein ganz, ganz wichtiger Botschafter für unseren Holzbau“, so Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland.