zurück

Zimmerer-Nationalmannschaft: Trainingslager zur WM

Die Champions League der Zimmererbranche trifft sich regelmäßig zum Training. UIi hat sich reingemogelt und die Objekte begutachtet, die die Jungs nur mit Handwerkzeugen sprichwörtlich zusammenzimmern. Erkenntnis: An Komplexität und Präzision nicht zu überbieten. Kein Wunder also, dass die Jungs bei EM und WM immer ganz oben mitmischen.

Das viertägige Training war ein wichtiger Bestandteil zur WM-Vorbereitung. Die 45. Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2019“ findet vom 22. bis 27. August in der russischen Stadt Kasan statt. Der 22-jährige Zimmerergeselle Alexander Bruns aus Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz wird für Deutschlands Zimmerer ins Rennen gehen: „Es wird ein unvergessliches Erlebnis werden. Ich bereite mich so intensiv wie möglich vor und will in Kasan alles geben.“ Der amtierende Europameister 2018 in der Einzel- und Mannschaftswertung will in Russland an seine Erfolge der letzten Jahre anschließen.

Beim Training mussten die Teammitglieder alle Arbeitsschritte durchführen, die auch beim internationalen Berufswettbewerb gefragt sind, also schiften, anzeichnen, ausarbeiten und zusammenarbeiten. Die Aufgabe entsprach vor allem für den WM-Teilnehmer Alexander Bruns dem Niveau der WM und musste in gleicher Zeit ausgeführt werden, also in 22 Zeitstunden an vier Tagen. Aufgabe war die Errichtung eines Holzpavillons. Der Trainer des Teams hatte dazu den veröffentlichten und ausgewählten Aufgabenschlag des französischen Teams abgewandelt. Der Aufgabenvorschlag wird zum Wettbewerb von einem externen Experten ebenfalls abgewandelt und erst zum Wettbewerbsbeginn veröffentlicht. Die anderen Teammitglieder bauten Stehtische mit aufwendiger Unterkonstruktion. Als Teamleiter betreute Andreas Großhartdt das Training. Trainer war Ausbildungsmeister Michael Rieger aus dem Zimmerer-Ausbildungszentrum in Biberach. Rieger hat eigene Wettbewerbserfahrungen, wurde 2000 Vize-Europameister und 2001 Vize-Weltmeister.

Am Training nahmen alle Mannschaftsmitglieder teil:

  • WM-Teilnehmer Alexander Bruns (22) aus Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz
  • Lukas Nafz (21) Horb am Neckar in Baden-Württemberg, bereitete sich als WM-Ersatzteilnehmer mit auf die WM vor und scheidet zum Jahresende aus dem Team aus.
  • Fabian Gies (20) aus Dernau in Rheinland-Pfalz
  • Philipp Kaiser (20) aus Rot an der Rot in Baden-Württemberg
  • Patrick Steinbach (21) aus Hasselroth in Hessen

Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2019“


Die 45. Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills 2019“ findet vom 22. bis 27. August in der russischen Stadt Kasan statt. Fast 1.500 Teilnehmer aus 60 Ländern weltweit, die nicht älter als 22 Jahre alt sind, werden erwartet. Sie treten in 56 verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander an. Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration entscheiden über Gold, Silber und Bronze. 36 deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über WorldSkills Germany gemeldet und treten in 33 Disziplinen an.

Redaktionell überarbeitet: Grundwissen moderner Holzbau

Grundwissen Moderner Holzbau

Das Grundlagenwerk für jeden Zimmerer!

Komplett durchgesehen, redaktionell überarbeitet und auf den aktuellen Stand von Normung und Technik.