Pascal Frauendorf bearbeitet ein Holzstück mit einer Säge an einer Werkbank.
Pascal Frauendorf aus Sachsen ist der beste Zimmerer Deutschlands 2022. (Quelle: ZDB / Petra Reidel)

Deutsche Meisterschaft in den Bauberufen

16. November 2022 | Teilen auf:

Der beste Zimmerer Deutschlands kommt aus Sachsen

Bei der 71. Deutschen Meisterschaft in den Bauberufen holte der 22-jährige Pascal Frauendorf aus Zwenkau (Sachsen) die Goldmedaille und ist damit der beste Zimmerer Deutschlands 2022. Die Silbermedaille ging an Tobias Morkramer (22) aus Lübeck (Schleswig-Holstein) und Bronze gewann Andreas Beck (19) aus Dornstadt (Baden-Württemberg).

„Gerade der Austausch mit den anderen bei der Meisterschaft war super“, erklärte Frauendorf nach der Preisverleihung. „Bei der Aufgabe selber hat der Kopf schon ab und zu geraucht. Aber das gehört dazu und macht auch Spaß – gerade am Ende des Tages, wenn man sieht, was man geschafft hat.“ Deutschlands Zimmerer Nr. 1 hat seine Ausbildung in der Sebastian Nickel Zimmerei in Neukieritzsch absolviert.

Die Aufgabe

Die Aufgabe bestand darin, das Modell einer Dachkonstruktion mit steigender Traufe und einem traditionellen Unterbau millimetergenau anzufertigen. Insbesondere die wahren Längen der 21 Hölzer zu ermitteln und anzuzeichnen, erforderte große Maßgenauigkeit. Zwölf Zimmerer und eine Zimmerin nahmen am Wettkampf teil, der sich über drei Tage erstreckte.

Die 71. Deutschen Meisterschaften – Nachwuchsprofis am Bau

Knapp 60 Nachwuchshandwerkerinnen und -handwerker traten bei den 71. Deutschen Meisterschaften der Bauberufe vom 12.-14.11.2022 in ein- bis dreitägigen Wettbewerben an: Beton- und Stahlbetonbauer, Brunnenbauer, Estrichleger, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Maurer, Straßenbauer, Stuckateur und Zimmerer. Zugelassen waren die Landessieger der jeweiligen Berufe.

zuletzt editiert am 01.12.2022