Ein Mann steht vor einer Schleifanlage
Gemeinsam mit der Mayr-Melnhof Holz Gruppe konzipiert und baut Weber eine Schleifanlage, mit der im Bereich Holzhaus-Bau ganze Wände bearbeitet werden können. (Quelle: Weber)

News

28. July 2022 | Teilen auf:

Schleifanlage: Neue Dimensionen in der Holzbearbeitung

Die Hans Weber Maschinenfabrik GmbH konstruiert im Kundenauftrag die laut eigenen Angaben größte Holz-Schleifmaschine auf dem Markt. Mit der Sondermaschine werden Häuserelemente mit einer Arbeitsbreite von 3,7 Metern oberflächentechnisch bearbeitet.

Gemeinsam mit der Mayr-Melnhof Holz Gruppe, ein Produktionsunternehmen im Bereich Brettschichtholz und Brettsperrholz, konzipiert und baut Weber aktuell eine Schleifanlage, mit der im Bereich Holzhaus-Bau ganze Wände bearbeitet werden können. Die Maschine der Baureihe LDK hat eine Arbeitsbreite von 3.700 mm - und soll damit die größte ihrer Art auf dem Markt sein. „Die Anlage basiert auf unserer bewährten Schleifmaschinen-Technologie. In dieser Dimension ist sie die Größte, die wir bislang entwickelt haben“, berichtet Patrick Chedjou, Vertriebsleiter Schleifmaschinen bei Weber. Die Maschine verfügt über Technologien wie die Weber-Kontaktwalze zum Kalibrieren der Holzplatten in höchster Präzision. Der anschließende Kreuzschliff, der im ersten Schliff quer zur Vorschubrichtung und anschließend in Längsrichtung arbeitet, soll nicht nur eine faserfreie Oberfläche schaffen, sondern auch dafür sorgen, dass die Holzwände im Sichtbereich über eine ansprechende Ästhetik verfügen und keine weitere Verkleidung mehr benötigen.

zuletzt editiert am 29.07.2022