(v.r.n.l.) BDF-Präsident Hans Volker Noller freute sich über die Glückwünsche von BDF-Ehrenpräsident Hans Weber, Erfolgsunternehmer Reinhold Würth, Alt-Bundespräsident Joachim Gauck und Johannes Schwörer, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie Quelle: BDF
Quelle: BDF

Veranstaltungen

11. October 2021 | Teilen auf:

Bundesverband Deutscher Fertigbau: Festakt für 60-jähriges Bestehen

Mit einer Mitgliederversammlung, dem 24. Forum Intelligentes Bauen sowie einem offiziellen Festakt feierte der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt sein 60-jähriges Bestehen im Carmen Würth Forum in Künzelsau. Zu den Gratulanten gehörten Alt-Bundespräsident Joachim Gauck, Erfolgsunternehmer Reinhold Würth und BDF-Ehrenpräsident Hans Weber.

Die über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Reihen der Fertighaus- und Zulieferindustrie freuten sich über prominenten Besuch und spannende Vorträge. Alt-Bundespräsident Joachim Gauck referierte beim Forum Intelligentes Bauen über Demokratie und Freiheit und ehrte den Verband mit seiner Anwesenheit beim abendlichen Festakt. Erfolgsunternehmer Reinhold Würth und BDF-Ehrenpräsident Hans Weber sprachen bewegende und inhaltsreiche Grußworte. Zu den weiteren Ehrengästen zählten die ehemaligen BDF-Präsidenten Detlef Bühmann und Johannes Schwörer, der heute Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie ist, sowie Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co KG.

    

Joachim Gauck sprach beim Forum Intelligentes Bauen über Demokratie und Freiheit. Quelle: BDF

Beim Forum Intelligentes Bauen referierten vor Alt-Bundespräsident Joachim Gauck die Professoren Clemens Fuest, Präsident des IFO-Wirtschaftsinstituts, Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, und Christopher Robeller aus dem Lehrgebiet „Digitales Planen und Bauen“ der Hochschule Bremen. Der BDF-Kongress ist das wichtigste Branchentreffen der Fertighausindustrie. Im kommenden Jahr findet er am 7. Oktober in Wiesbaden statt.  

BDF-Präsident Hans Volker Noller fasst mit Blick auf die Verbandschronik und die gute wirtschaftliche Lage der Fertighausbranche zusammen: „Wer heute über einen Hausbau nachdenkt, setzt sich wie selbstverständlich auch mit einem Fertighaus auseinander. Das ist der Erfolg der Unternehmen, aber auch ein Beleg für erfolgreiche Verbandsarbeit.“ Fast jedes vierte neue Eigenheim in Deutschland ist heute ein Fertighaus. In den ersten 50 Jahren nach Gründung des Verbandes hatte der Marktanteil nie über 15 Prozent gelegen – jetzt nähert er sich der 25-Prozent-Marke. „Auf diesem Weg wollen wir weitergehen, unseren Marktanteil weiter steigern und das Produkt ‚Fertighaus‘ jeden Tag ein Stückchen besser machen und am Markt erfolgreicher positionieren“, so Noller.

Christopher Robeller (l.), Hans Joachim Schellnhuber (2.v.l.) und Clemens Fuest (r.) waren die weiteren Referenten, die BDF-Präsident Hans Volker Noller (2.v.r.) beim Forum Intelligentes Bauen begrüßen durfte. Quelle: BDF