Die Anfragen werden zentral auf einer Plattform, dem Velux Plus Portal, gesammelt und können dort bearbeitet werden. Quelle: Velux
Die Anfragen werden zentral auf einer Plattform, dem Velux Plus Portal, gesammelt und können dort bearbeitet werden. Quelle: Velux

Produkte

21. September 2021 | Teilen auf:

Dachfenster: Velux entwickelt digitale Services fürs Handwerk weiter

Der weltweit größte Dachfensterhersteller Velux bietet dem Handwerk mit neuen und weiterentwickelten digitalen Tools und Services zusätzliche Unterstützung. Zentrale Elemente sind dabei eine Handwerkersuche und ein Produkt-Konfigurator.

Nicht jedes Handwerksunternehmen hat die Kapazitäten, selbst digitale Anwendungen zu entwerfen und in die eigenen Arbeitsprozesse einzubinden. Velux hat deshalb Tools und Services entwickelt, diese Potenziale gemeinsam mit Handwerksunternehmen zu nutzen. Sie werden sowohl auf der eigenen Website eingesetzt als auch Betrieben zur Einbindung auf deren Internetauftritten angeboten.

Qualifizierte Handwerkersuche mit Fragen zu Projekttyp und Produkten

Ab sofort bietet der Dachfensterhersteller eine erweiterte Handwerkersuche für Endkunden und -kundinnen auf seiner Website an. Durch Fragen zu Projekttyp und Produkten werden schon dort deren Bedürfnisse konkretisiert, bevor dazu passende Handwerksunternehmen der jeweiligen Region als Sucherergebnis angezeigt werden. Die Betriebe profitieren so von bereits gefilterten, vorqualifizierten Anfragen und von dem Zusatzgeschäft durch diese Anfragen über die Velux Website: Ein Unternehmen, dass sich ausschließlich auf das Schrägdach konzentriert, erhält keine Anfragen für Flachdach-Projekte. Unternehmen mit dem Fokus auf Sanierung bekommen keine Kunden, die einen Neubau planen.

Mit Dachfensterreparatur- und Garantiefällen werden die Handwerksbetriebe gar nicht belastet; diese werden direkt an das Velux Service-Team weitergeleitet. „Neben der Vorfilterung erhält das Handwerksunternehmen bereits wichtige Details zum Projekt und den gewünschten Produkten“, erklärt Klaus Gollwitzer, Leiter Marketing bei Velux in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Anfragen werden zentral auf einer Plattform, dem Velux Plus Portal, gesammelt und können dort bearbeitet werden. Sie bietet einen einfachen Überblick über sämtliche Aktivitäten und es wird keine eigene Software für das Bearbeiten und Verwalten der Kundenanfragen benötigt.

Automatisierte Preisorientierung im Dachfenster-Konfigurator

Zentrales Element der digitalen Tools ist der Dachfenster-Konfigurator. Endkunden und -kundinnen finden mit ihm schnell und bequem die passende Fensterlösung für das Dachgeschoss, sei es für den Austausch eines alten Fensters oder den erstmaligen Einbau. Die über den Konfigurator ermittelten Produkte können sie dann direkt an eines der an diesen Service angebundenen Handwerksunternehmen aus ihrer Region schicken, um ein erstes Angebot inklusive Einbaukosten zu erhalten. Handwerksunternehmen sparen so Zeit, die sie sonst in unverbindliche Erstanfragen investieren, und erhalten zudem einen schnelleren Überblick über den Umfang des angefragten Projekts. Gleichzeitig kommen mehr qualifizierte Kundenanfragen mit sehr konkretem Interesse beim Handwerker oder der Handwerkerin an. Im Beratungsgespräch beim Kunden vor Ort gilt es dann nur noch, final die Umsetzbarkeit der Kundenauswahl zu überprüfen.

„Mit dem Dachfenster-Konfigurator reagieren wir auf das geänderte Informations- und Kaufverhalten der Endkunden und -kundinnen. Es ist inzwischen einfach üblich, sich im Internet vor größeren Anschaffungen zu informieren und dort auch einen ersten Eindruck von den Kosten zu erhalten“, erläutert Klaus Gollwitzer die Hintergründe für das Angebot. Für eine solche Informationssuche sind zwei Anlaufpunkte naheliegend: die Website des führenden Dachfensterherstellers und der Handwerksbetrieb in der Region vor Ort. Deswegen bietet das Unternehmen seinen Partnern und Partnerinnen im Handwerk neben der Vermittlung der bei Velux eingegangenen qualifizierten Anfragen auch die Einbindung des Konfigurators auf deren eigenen Webseiten an. Darüber hinaus integriert Velux den Dachfenster-Konfigurator künftig als zentralen Baustein in seine Marketing-Aktivitäten. „Zahlreiche Online-Werbemaßnahmen führen die an Bauprojekten interessierten Personen direkt zum Dachfenster-Konfigurator, der sie dann in der Folge automatisch an die teilnehmenden Handwerksunternehmen vermittelt“, führt Klaus Gollwitzer aus. „Die positiven Auswirkungen des digitalen Endkunden-Marketings von Velux werden für unsere Partnerunternehmen folglich direkt spürbar.“

Werbemittel zur individuellen Gestaltung

Die offiziellen Partnerbetriebe des Dachfenster-Herstellers, die Velux Experten, können zudem über ein Marketing-Portal Werbemittel mit eigenem Logo und ihren Kontaktdaten individualisieren sowie diese kostengünstig produzieren lassen. Bei einigen Formaten, etwa großflächigen Plakaten für die Außenwerbung ist sogar über das Portal direkt die Buchung für ihre Lieblingsstellflächen in ihrer Region möglich. Die angebotenen Werbemittel umfassen neben Plakaten unter anderem Online-Werbe-Banner, Social Media Posts, Flyer und Anzeigen. Im Zusammenspiel von Werbemaßnahmen und der schnelleren Anfragebearbeitung durch die Handwerksunternehmen erwartet Velux höhere Absatzzahlen. Denn eine größere konkrete Nachfrage trifft auf Handwerksbetriebe, denen durch die Zeitersparnis mehr Zeit für die Montage auf der Baustelle bleibt. Eine Situation, von der auch der Fachhandel mit steigenden Umsätzen profitieren wird.