bmH bauen mit Holz 3.2022
bmH bauen mit Holz 3.2022

Magazin

Teilen auf:

Die aktuelle Ausgabe

Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe:

Zaubertuch als Schalenfaltwerk

Ingenieurholzbau Das neue Veranstaltungsgebäude namens „Zauberhut“ von Knies Kinderzoo am Zürichsee zeigt, wie eine Freiform aus sich wiederholenden Holzbauelementen realisiert werden konnte und mit großer Innen- und Außenwirkung brilliert.

Bike-and-Ride in der Waldstadt

Brettschichtholz Wie das Bauen so verändert sich auch die Mobilität. Im zweiten Teil von „Holz goes mobile“ stellen wir ein Beispiel aus Brandenburg vor, bei dem beide in einem hölzernen Fahrradparkhaus zusammengefunden haben.

Kurz vor dem Kollaps

Sanierungspreis Ein fast 450 Jahre altes Haus denkmalgerecht zu sanieren braucht nicht nur das profunde Wissen und Können, sondern auch ein eisernes Nervenkostüm des ausführenden Zimmerers. Nichts war mehr gerade an diesem Vierständer-Hallenhaus mit Fachwerkfassade. Nach fast 18 aufreibenden Monaten Sanierungsarbeit ist aus dem alten, stark verfallenen Zollhaus in Senden ein Begegnungszentrum für die Sendener Dorfgemeinschaft geworden. Grund genug für die Jury der Rudolf Müller Mediengruppe, das ausführende Havixbecker Familienunternehmen Kleinwechter & Bröker mit dem Sanierungspreis 2021 in der Kategorie Holz auszuzeichnen.

RAL-Gütezeichen für klimaschonendes Bauen

Gütesicherung Etwa ein Drittel der Treibhausgasemissionen innerhalb der EU wird durch den Gebäudesektor verursacht. Langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass die Klimaschutzwirkung von Bauten maßgeblich nicht mehr durch CO2-Emissionen in der Nutzungsphase, sondern in besonderer Weise durch die Umweltperformance der Baustoffe bestimmt wird. Die Umwandlung von CO2 in Biomasse und deren stoffliche Bindung in langlebigen Bauprodukten aus nachwachsenden Rohstoffen war der Leitgedanke für das RAL-Gütezeichen RAL-GZ 425.